Thomas Damson - AfD-Landtagskandidat im Wahlkreis Bendorf/Weißenthurm
Thomas Damson - AfD-Landtagskandidat im Wahlkreis Bendorf/Weißenthurm

Liebe Wählerinnen und Wähler im Wahlkreis Koblenz,

herzlichen Dank für Ihre zahlreiche Unterstützung der AfD und meiner Direktkandidatur! Sie haben dazu beigetragen, dass die AfD nun als drittstärkste Fraktion im Bundestag der Opposition eine kraftvolle Stimme verleihen kann. Wir werden unseren Weg konsequent fortsetzen und uns für die in unserem Programm formulierten Ziele und damit für eine bessere Zukunft Deutschlands einsetzen.

Viele Grüße

Ihr Thomas Damson

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger im Wahlkreis Koblenz,

bitte gehen Sie diesen Sonntag zur Wahl und geben Sie beide Stimmen der AfD!

Wir treten unter anderem ein für:

- mehr direkte Demokratie – Volksentscheide auf allen Ebenen
- die Beendigung der unkontrollierten Masseneinwanderung ohne Obergrenze
- die effiziente Sicherung der Grenzen
- die Wiederherstellung der Inneren Sicherheit
- den Schutz unseres Sozialsystems als Voraussetzung für die Bekämpfung von Kinder- und Altersarmut
- den Erhalt unserer Kultur
- ein friedliches Europa souveräner und demokratischer Rechts- und Nationalstaaten ohne weitere EU-Zentralisierung
- die Abschaffung der GEZ-Zwangsgebühr
- den Erhalt des Bargelds
- eine spürbare steuerliche Entlastung der geringen und mittleren Einkommen

Im Wahlkreis Koblenz möchte ich mich als Ihr Direktkandidat besonders für bessere Bedingungen beim Wohnungsbau und damit für eine Senkung der Mieten einsetzen. Der Bahnlärm im Mittelrheintal muss stark reduziert werden – auch durch Alternativtrassen. Ich befürworte den Bau der Mittelrhein-Brücke, die BUGA 2031 im Oberen Mittelrheintal sowie die Verwirklichung der Idee einer Europäischen Kulturhauptstadt Koblenz 2025.

Senden Sie ein Signal der Vernunft und schenken Sie unserer Demokratie wieder eine starke Opposition!

Herzliche Grüße

Ihr Thomas Damson

 
 

Alles über die AfD aus erster Hand: Unser Info-Stand am letzten Freitag, den 08.09., (v.l.n.r.) mit Hans-Christian Sommer, Katrin Vogel, Direktkandidat Thomas Damson, Karl-Ludwig Weber und Rolf Pontius (Kreisvorsitzender)

Samstag, der 03.09.17:

Heute wieder AfD-Infostand in Bendorf mit unserem Direktkandidaten für den WK 199 Thomas Damson.

Der Wettergott meinte es gut mit uns.

Andere weniger, denn die haben in den letzten 3 Tagen einen großen Teil aller aufgehängten AfD-Wahlplakate in Bendorf entfernt. Konnte die Polizei 30 Plakate noch sicherstellen, sind die anderen verschwunden. Strafanzeige wurde gestellt.

Wir denken, die Bürger wissen gerade nach den gewalttätigen linken Ausschreitungen in Hamburg, wie sie solche Aktionen intoleranter Chaoten einzuordnen haben.

Vielen Bürgern konnten wir heute an einer nahegelegenen Kreuzung unser Infomaterial anbieten, dieses wurde gerne genommen und dabei wurde oft signalisiert, dass man seine Stimme schon per Briefwahl für die AfD abgegeben habe.

Rhein-Zeitung-Chefreporter Wagner war für ein Portrait von Thomas Damson ebenfalls vor Ort, trotz insgesamt entspannter Atmosphäre wird man sehen müssen, was am Ende daraus wird.

Wir sind jedenfalls hochzufrieden und motiviert nach Hause gefahren. Die Stimmung dreht sich gerade zu Gunsten der AfD.

Bei der Sitzung des Kreiswahlausschusses am 28.07.17 in Koblenz wurde Thomas Damson als Bundestagskandidat der AfD im Wahlkreis Koblenz zugelassen.

Der 36-jährige Gymnasiallehrer aus Bendorf ist seit März 2013 AfD-Mitglied und 1. Stellvertretender Kreisvorsitzender der AfD Mayen-Koblenz. Thomas Damson war schon 2016 bei den Landtagswahlen als Direktkandidat der AfD im Landtagswahlkreis Bendorf/Weißenthurm angetreten und konnte 11.1% der Erststimmen auf sich vereinigen. Im Bundestagswahlkampf setzt er sich für eine Wiederherstellung der inneren Sicherheit und eine dauerhafte Beendigung der Massenmigration nach Deutschland und Europa ein. Zudem befürwortet er die direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild mit der Einführung bundesweiter Volksentscheide, die Abschaffung der GEZ-Zwangsgebühren sowie eine steuerliche Entlastung geringer und mittlerer Einkommen und eine Förderung der Familien.

Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, Brille und Anzug

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thomas Damson